Pand Lopik.jpg

Ladeplattformen seit 1880

1880
In Montfoort hat die „Erste niederländische Holzfelgenfabrik H.J. Van Rooyen und Söhne“ gegründet. Neben der Herstellung von Holzrädern wurden mehrere Holzprodukte hergestellt, darunter Holzhackblöcke für Metzgereien.

Die Produktion entwickelte sich von Kutschen über Kabinen (Aufbauten) bis hin zu Ladeplattformen für LKWs. Später wurden auch Reisebusse hergestellt, ein sehr gutes und beliebtes Produkt. Der Name wurde in „Van Rooijen Carrosseriefabriek“ geändert. Als letzte Errungenschaft wurde die (Reisebus) Odyssee entwickelt und gebaut.

1982
Das Unternehmen wird von Den Oudsten Bussenfabriek aus Woerden übernommen. Eine bekannte regionale Busfabrik, die in Montfoort Reisebusse entwickeln und bauen wollte. Aufgrund seiner geringen Größe war dies nie ein großer Erfolg.

1988
Umwandlung in eine Firma für den Um- und Aufbau von leichte Nutzfahrzeuge unter dem Namen Den Oudsten Specials. Die Umbauten umfassten unter anderem: Doppelkabinen, die sogenannten Bauausführer-Versionen, erhöhte Polyesterdächer, Einrichtungen und Verkleidungen der Laderäume.

CityBOX ist geboren

1989
Die erste geschlossene, komplette Kofferaufbau wurde produziert. Der Koffer war von Fahrzeugbauer in kürzester Zeit aufzuebauen. Ein völlig neues Konzept in der Karosseriewelt mit dem Produktnamen „cityBOX“ war geboren! Das Motto lautete damals: „Heute kaufen, morgen fahren“. Das damals festgelegte Grundkonzept gilt im Großen und Ganzen auch heute noch. Im ersten Produktionsjahr wurden bereits 400 Einheiten an Händler ausgeliefert.

1996
Nach einem Management-Buy-Out wurde die Firma cityBOX gegründet. Unter dem Namen „New Generation“ wurde der Marktanteil deutlich ausgebaut (über 25 % im Jahr 1998) und der Export gesteigert. Absolut einzigartig damals war die lange Garantiezeit von nicht weniger als 3 Jahren!

Von 2001 bis 2004 begannen turbulente Zeiten. Nach mehreren Übernahmen steht cityBOX 2004, nach einem Relaunch 2003, wieder auf einem soliden Fundament.

Starkes Wachstum seit 2003

2003
Seit 2003 sind neue Formeln hinzugekommen. Eine dieser Formeln betrifft die schlüsselfertige Lieferung geschlossener Fahrzeugkarosserien an Importeure wie Iveco Nederland, Pons Automobielhandel, General Motors, Mitsubishi Motor Sales Nederland und Renault Trucks Nederland.

Von der Bestellung durch den Importeur übernimmt cityBOX den gesamten Prozess über ihr Händlernetz bis hin zur Auslieferung an den Nutzfahrzeughändler. Auf diese Weise stärken die Aufbauhersteller ihre Beziehung zu den Nutzfahrzeughändlern und die Nutzfahrzeughändler sorgen für guten Service und Wartung.

2008
2008 hat cityBOX seine Produktionsstätten an einem neuen Standort erweitert. Daraus ergibt sich ein logistischer Vorteil, der den Produktionsprozess effizienter und umweltfreundlicher macht.

2017
2017 wird das Neue Model cityBOX, unter den Name New Line, auf der IAA in Hannover erstmals der europäischen Publikum präsentiert. Ein revolutionärer Koffer, der komplett aus Aluminium hergestellt wurde und eine neue Ära im Kofferbau einläutet. Ende 2017 werden die ersten Koffer nach dem neuen Konzept ausgeliefert und bis Mitte 2019 wird mehr als die Hälfte der ausgelieferten Kartons aus dem neuen Modell bestehen. Beide Modelle, die New Generation und die New Line, werden parallel produziert.

2019
Ende 2019 besteht das Produkt cityBOX 30 Jahre. In dieser Zeit hat sich das Produkt in den Benelux-Ländern einen eigenständigen Status erarbeitet und ist seit Jahren Marktführer. Das wird im Jahr 2020 gefeiert. Zu diesem Jubiläum trägt cityBOX ein Jahr lang statt des offiziellen Logos ein besonderes und festliches 30-Jahre-Logo.